Rundschreiben Jugend

23.02.2017

Informationen für aktiv segelnde Kinder, Jugendliche und deren Eltern

Liebe junge Segler und liebe Eltern,
die Segelsaison liegt vor uns. Wir würden uns freuen, wieder viele von euch bei der SGE begrüßen zu können, sei es am Freitag beim Training, bei unseren Regatten, bei unseren Veranstaltungen wie Grillfeier, Regelkunde oder Vorträgen, oder einfach so z. B. beim Segeln am Dienstag. Mit meinen Mails werde ich euch auch immer kurzfristig informieren.

Für einige Veranstaltungen benötigen wir die Unterstützung von euch und euren Eltern:

  • 27. Mai (nur Samstag) Opti-B Regatta Opti-Treff am Dechsendorfer Weiher mit Opti-Stadtmeisterschaft
  • 1./2. Juli Frankenpokal (wieder 420er Rangliste) auch Laser und Korsare mit Stadtmeisterschaft
  • 17. September Optiliga Franken bei der SGE (Sonntag) (auch 29.04.17 Nürnberg, 13.05.17 Rothsee, 24.06.17 Happurger Stausee, 29.07.17 Großer Brombachsee; www.optiliga-franken.de)

Bitte lasst uns auch nicht allein

  • 18. März ab 10 Uhr Frühjahrsputz (Samstag). Hier ist auch Zeit für Gespräche, Wünsche, Verbesserungsvorschläge.
    Bis zu diesem Termin müssen alle Nachwuchssegler, die für die Saison 2017 für Regattateilnahmen fest ein Vereinsboot belegen wollen, mir dies mitteilen.
  • 25. März 10 Uhr Boote auswintern (Samstag)

Bis zu den Osterferien gibt es jeden Freitag die Jugendgruppen von 15 – 18 Uhr, warme Kleidung mitbringen

Je nach Wetterlage und Bedarf können wir in den Osterferien erste Trainingstage anbieten, sicher segeln wir ab
29.04.17 (Freitag). Ersatzkleidung, Segelschuhe, Handtuch nicht vergessen! Bei jedem Training ab Ostern wird die Hilfe von Erwachsenen (Eltern) erwartet beim Heben der Optis und beim Aufräumen nach dem Training.

Nach der Binnenausbildung für Erwachsene beginnt die Jüngstenausbildung für neue Segler am Freitag,
12. Mai um 15 Uhr. Vorrausetzung: Schwimmabzeichen Bronze, Mitgliedschaft in der SGE, Unterstützung durch Eltern.

Alle Jugendmitglieder der SGE dürfen auch an Trainingsterminen, Ausbildungen, Jugendwochen anderer Vereine teilnehmen. Beispiele sind:

  • Das Segelcamp in den Pfingstferien am Ellertshäuser See vom 14.6. – 18.6.2017.
  • Trainings- und Jugendwochen beim YCN am Brombachsee gibt es für alle Klassen in den Ferien.

Bei Interesse fragt bei mir nach.

Wir freuen uns auf tolle Segeltage und viel Spaß mit Euch.
Erika und das Team der SGE

P.S. Mitgebrachter Kuchen erfreut alle, jeder (z. B. anlässlich Geburtstag) darf etwas mitbringen.

 

Wichtige Informationen zum Thema: Aufsicht, Bootsbenutzung, Regattabesuch
Nur während der Trainingszeiten (Freitag 15-18 Uhr) kann von der SGE die Aufsicht über Kinder und Jugendliche übernommen werden, dann darf das Clubgelände nur mit Genehmigung des Trainers und Zustimmung der Eltern verlassen werden. Sagt ab, wenn ihr nicht kommt und verabschiedet euch nach dem Training, wenn ihr geht. Bei allen anderen Angeboten des Vereins (Vereinsmeisterschaft, Regatta) müssen die Eltern dafür sorgen, dass die Segler beaufsichtigt sind. Kinder und Jugendliche dürfen sich außerhalb der Trainingszeiten nur unter Aufsicht eines erwachsenen Mitgliedes auf dem Gelände der SGE aufhalten.
Jüngstensegelscheininhaber dürfen auch außerhalb der angegeben Termine mit Schwimmweste – aber nur unter Aufsicht eines Erwachsenen – trainieren. Bitte um vorherige Rücksprache mit Erika Rathje Tel. 09133/9875.

Verbesserungen und Reparaturen an Vereinsbooten sind sehr erwünscht, für entstehende Kosten kann der Club aber nur aufkommen, wenn der Jugendwart vorher zugestimmt hat. Die Boote sind während des Transports mit den vereinseigenen Trailern nur bedingt versichert. Private Boote sollten eine Kasko-Versicherung haben, falls der Eigner nicht selber fährt. Fahrer von Anhängern sind verpflichtet, die sichere Befestigung des Anhängers und der Ladung zu kontrollieren, bitte äußerste Vorsicht walten lassen, auch um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. Gurte zum Befestigen der Boote und Slipwagen bringt jeder Segler selbst mit.

Wenn Segler mit zu Regatten genommen werden, bitte immer daran denken, dass diese Personen Verantwortung für ihr Kind übernehmen, viel Zeit aufbringen und mindestens immer Fahrtkosten haben. Besonderer Dank und Beteiligung an den Unkosten sollten selbstverständlich sein!
Die ausgehängte Haftungsausschluss-Haftungsbegrenzung-Unterwerfungsklausel muss vom Verantwortlichen bei jeder Regatta unterschrieben werden. Zu Regatten immer den Jugendseglerpass mitnehmen und gewissenhaft Datum, Anzahl der Segler, Endplatzierung und Startgeld eintragen. Zur Förderung des Regattasegelns werden Startgelder am Jahresende auf Antrag erstattet. Die Teilnahme an
auswärtigen Regatten auf Vereinsbooten muss dem Jugendwart vorher per Mail mitgeteilt werden.

Erika Rathje Jugendwart Tel. 09133/9875 Handy: 0160 2129004

 

Zuletzt überarbeitet am 15.03.2017 15:03